KONTAKT

Netzwerk Berlin
im Deutschen Bundestag
SPD-Bundestagsfraktion

Postadresse:
Platz der Republik
11011 Berlin

Besucheradresse:
Paul-Löbe-Haus 5.931
Konrad-Adenauer-Str. 1
10117 Berlin

Tel.: 030 / 227 - 7 25 30
Fax: 030 / 227 - 7 66 49

E-Mail


Zum Thema

Pressemitteilungen

Hier erhalten Sie eine Übersicht der Pressemitteilungen des Netzwerk Berlin.
 

Pressemitteilung des Netzwerks Berlin:

Netzwerk Berlin steht hinter Gerhard Schröder


23.09.2003 - Der Sprecherkreis des Netzwerk Berlin erklärt: Die Forderung von Hans-Peter Bartels an Bundeskanzler Gerhard Schröder, den SPD-Vorsitz niederzulegen ist keine Position des Netzwerks Berlin, sondern allein seine Privatmeinung.   Link weiter...

Linie

Pressemitteilung des Netzwerks Berlin:

Netzwerk Jahrestagung zu Generationen, Gemeinwohl, Gerechtigkeit: Die Zukunftsfähigkeit des Sozialstaates


19.06.2003 - Zu seiner diesjährigen Jahrestagung lädt das Netzwerk Berlin in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Ebert-Stiftung und der Zeitschrift Berliner Republik zum Thema „Generationen, Gemeinwohl, Gerechtigkeit – Die Zukunftsfähigkeit des Sozialstaates“ am kommenden Wochenende (21. und 22. Juni) nach Potsdam ein.   Link weiter...

Linie

Pressemitteilung des Netzwerks Berlin:

Mit der Agenda 2010 nachhaltige Reformen beginnen


27.05.2003 - Die Sozialdemokratie hat die Verantwortung, unser Land umfassend zu reformieren. Wir wollen Gerechtigkeit und Wachstum für unser Land. Für uns Sozialdemokraten bemißt sich die Qualität des Sozialstaates nicht an der Höhe der Aufwendungen, sondern an den Chancen, die er eröffnet.   Link weiter...

Linie

Pressemitteilung des Netzwerks Berlin:

Das von Bayern aus angestrebte Mitgliederbegehren schwächt die parteiinterne Demokratie


03.04.2003 - Für das Netzwerk Berlin erklären Nina Hauer, MdB, Kerstin Griese, MdB, Kurt Bodewig, MdB, Christian Lange, MdB: Das von Bayern aus angestrebte Mitgliederbegehren schwächt die parteiinterne Demokratie. Wir fordern die Initiatoren des geplanten Mitgliederbegehrens auf, ihre Aktivitäten einzustellen. Sie schaden dem Willensbildungsprozess in unserer Partei und machen politische Entscheidungen zur Verhandlungsmasse bei innerparteilichen Profilierungsversuchen.   Link weiter...

Linie

Pressemitteilung des Netzwerks Berlin:

„Konsequente Reformen für Arbeit und Gerechtigkeit“


03.02.2003 - Zu den Konsequenzen des Ausgangs der niedersächsischen und hessischen Landtagswahlen erklärt der Sprecherkreis des Netzwerk Berlin: Die bitteren Niederlagen bei den gestrigen Landtagswahlen sind im wesentlichen auf das verwirrende Bild zurückzuführen, das die Bundespartei in den Monaten Oktober, November und Dezember geboten hat. Angesichts der schwierigen wirtschaftlichen Lage und der verbreiteten Unsicherheit erwarten die Menschen zurecht von der Sozialdemokratie eine zupackende Reformpolitik mit einer klaren Orientierung auf Arbeit und Gerechtigkeit.   Link weiter...

Linie

Weitere Einträge:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10