Netzwerktreffen mit Sabine Rennefanz

„25 Jahre Deutsche Einheit: Einmal Ossi, immer Ossi?“

01.10.2015 - „Ostdeutscher zu sein ist ein Label, das an einem klebt, das man nicht loswird, selbst wenn man nur einen Bruchteil seines Lebens dort verbracht hat, selbst wenn man sich bemüht“, schreibt Sabine Rennefanz im Prolog zu ihrem Buch „Eisenkinder“, das 2013 erschien. Aber begreifen sich die Deutschen in Ost und West auch ein Vierteljahrhundert nach dem Mauerfall noch immer als Ost- und Westdeutsche? Gibt es nicht längst eine Generation Gesamtdeutschland? Was ist aus der „Wendegeneration“ nach 25 Jahren Deutscher Einheit geworden?

 

Icon Einladung zu diesem Netzwerktreffen als PDF