25. Innovationsdialog der BERLINER REPUBLIK

Energieversorgung in der Industriegesellschaft - Die Verzahnung von Umwelt und Wirtschaftspolitik?

25.05.2011 - Mit Blick auf die Laufzeitverlängerung im letzten Herbst und die Kehrtwende der Bundesregierung aufgrund der bedrückenden Ereignisse in Japan steht die zukünftige Energiepolitik in Deutschland vor einer Wende. Der Ausstieg aus der Kernergie wird kommen, er benötigt aber auch den Umstieg in erneuerbare Energien.

Diese Situation führt zu Unsicherheiten bei den Verbrauchern und fehlender Planungs- und Investitionssicherheit in der Wirtschaft. Wir stehen vor der Herausforderung, die Energiewende klimaschonend, (versorgungs-)sicher und bezahlbar zu gestalten.

Wir müssen die erneuerbaren Energien ausbauen, den Netzausbau beschleunigen, Energieeffizienz steigern. Der durch die Energiewende einhergehende Strukturwandel muss zudem durch eine kluge Industrie- und Arbeitsmarktpolitik begleitet werden. Welche Handlungsoptionen bieten sich der Politik? Wie sichern wir den Bedarf der Verbraucher und Unternehmen und sorgen für eine nachhaltige Energieversorgung?

Gemeinsam mit weiteren Experten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft diskutierte Frank-Walter Steinmeier MdB, Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion und Mitherausgeber der Berliner Republik über diese sowie weitere Fragen und Herausforderungen der Energieversorgung in der Industriegesellschaft.

Icon Homepage der Zeitschrift BERLINER REPUBLIK
Icon Homepage der Agentur republik movida (Organisatorin der Innovationsdialoge)