23. InnovationsDialog der BERLINER REPUBLIK

Der demografische Wandel - Was wird aus der Welt der Arbeit?

09.05.2011 - Noch immer lassen sich viele Personalabteilungen von der Vorstellung leiten, ältere Arbeitsnehmerinnen und Arbeitnehmer seien in vielerlei Hinsicht weniger leistungsfähig, belastbar, motiviert und auf einem veralteten Wissensstand. Durchweg junge Belegschaften und das Phänomen Frühverrentung sind nach wie vor weit verbreitet.

Doch das Reservoir an jüngeren Arbeitskräften ist aufgrund der seit Jahrzehnten niedrigen Fertilitätsrate klein, während die „Baby-Boomer“, die auffallend geburtenstarken Jahrgänge der 1950er und 1960er Jahre, aktuell den Arbeitsmarkt dominieren. Eine „Personal- politik im Jungendwahn“ erweist sich daher aus volkswirtschaftlicher wie auch aus betriebswirtschaftlicher Perspektive als wenig zukunftsweisend.

Die Veränderung der Zusammensetzung der Altersstruktur in der Bevölkerung erfordert vielmehr eine Anpassung des Personalmanagements im Umgang mit der Ressource „Arbeitskraft“, zumal sich mit der Alterung der Gesamtge-sellschaft auch die Vorurteile gegenüber älteren Arbeitnehmern langsam aufzulösen beginnen.

Wie kann dieser Paradigmenwechsel rasch und effektiv verwirklicht werden?
Wie muss die Arbeitswelt umgestaltet werden, um die physischen und psychischen Fähigkeiten der Belegschaften zu erhalten oder gar zu verbessern? Gibt es altersbedingte Vorteile, die sich ein Unternehmen durch eine ausgewogene Mischung von Jung und Alt zunutze machen kann? Welche Impulse sollte die Politik setzen, wie kann sie „gute Arbeit" erreichen?

Gemeinsam mit  Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft diskutierte Franz Müntefering, Bundesminister für Arbeit und Soziales a.D. sowie Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Demografischer Wandel der SPD-Bundestagsfraktion über diese und weitere Fragen, Herausforderungen und zukünftige Lösungen beim 23. InnovationsDialog der BERLINER REPUBLIK.

Icon Homepage der Zeitschrift BERLINER REPUBLIK
Icon Homepage der Agentur republik movida (Organisatorin der Innovationsdialoge)