KONTAKT

Netzwerk Berlin
im Deutschen Bundestag
SPD-Bundestagsfraktion

Postadresse:
Platz der Republik
11011 Berlin

Besucheradresse:
Paul-Löbe-Haus 5.931
Konrad-Adenauer-Str. 1
10117 Berlin

Tel.: 030 / 227 - 7 25 30
Fax: 030 / 227 - 7 66 49

E-Mail

Debattenbeiträge und Positionspapiere

Dafür stehen Netzwerkerinnen und Netzwerker

Hier finden Sie Positionspapiere, Artikel, Beiträge und Stellungnahmen, die von Mitgliedern des Netzwerk Berlin an verschiedenen Stellen publiziert worden sind. Soweit diese namentlich gekennzeichnet sind, geben sie nicht unbedingt die Meinung des Netzwerk Berlin als Gruppe wieder.
 

Linie

Kerstin Griese MdB

"Junge Frauen heute: Wir wollen alles!"


14.03.2001 - Junge Frauen sind heute selbstbewußter als die Generation ihrer Mütter. Sie gehen ganz selbstverständlich von Gleichberechtigung in der Schule, in der Ausbildung und im Studium aus und fordern diese auch für Partnerschaft und Familie ein. Individuelle und flexible Lebensplanung steht im Vordergrund.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen

Linie

Hubertus Heil MdB und Jürgen Neumeyer

"Nur Mut, Marion!"


14.03.2001 - Unsere Bundesregierung hat eine neue Drogenbeauftragte: die SPD-Bundestagsabgeordnete Marion Caspers-Merk. Sie tritt die Nachfolge der früheren grünen Parlamentarischen Staatssekretärin im Bundesgesundheitsministerium Christa Nickels an. Damit liegt die Gestaltung der Drogenpolitik nun also im wesentlichen in der Hand der Sozialdemokraten. Grund genug für eine Zwischenbilanz in diesem Politikbereich.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Hubertus Heil MdB

Linie

Dr. Hans-Peter Bartels MdB

"Nette Parteiarbeit"


14.03.2001 - Einige einfache Anregungen für Basis-Gruppen, -Gemeinschaften und -Netze (aus tausend gegebenen Anlässen)


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Dr. Hans-Peter Bartels MdB

Linie

Dr. Carola Reimann MdB und Eva-Maria Hiltrop

"Die Versachlichung der Diskussion muss im Vordergrund stehen!"


13.11.2000 - Gespräch mit dem Genforscher Oliver Brüstle


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Dr. Carola Reimann MdB

Linie

Rolf Stöckel MdB

"Frankensteins Erben"


13.11.2000 - Ein Plädoyer für die Entzauberung der Gentechnik

Wie schön wäre es, könnten wir Leiden und Krankheit, Missbildungen und Sterben als Ausdruck der Unvollkommenheit menschlichen Lebens überwinden! Wäre das schön? Dieser Menschheitstraum, Basis jeder Erlösungsreligion, wird jetzt von den Machbarkeits-Phantasien der interessierten Mythenbildner auf die Bio- und Gentechnik projiziert.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen

Linie

Dr. Carola Reimann MdB

"Das Dilemma mit der Gentechnologie bleibt"


13.11.2000 - Spätestens seit der Entscheidung in Großbritannien zum Thema Stammzellen sehen wir es überdeutlich: unser Dilemma mit der Gentechnologie. Der Duden beschreibt ein Dilemma so: "(gr.-lat.) Wahl zwischen zwei (gleich unangenehmen) Dingen, Zwangslage, -entscheidung". Das trifft die Situation in Deutschland ganz gut. Der britische Vorstoß und die Entwicklung in den USA im Bereich der Stammzellforschung zwingen uns dazu, uns zu dem Thema zu verhalten und Position zu beziehen. Wo diese Position sein wird, liegt noch im Dunkeln, die Koordinaten schwanken.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Dr. Carola Reimann MdB

Linie

Weitere Einträge:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38