KONTAKT

Netzwerk Berlin
im Deutschen Bundestag
SPD-Bundestagsfraktion

Postadresse:
Platz der Republik
11011 Berlin

Besucheradresse:
Paul-Löbe-Haus 5.931
Konrad-Adenauer-Str. 1
10117 Berlin

Tel.: 030 / 227 - 7 25 30
Fax: 030 / 227 - 7 66 49

E-Mail

Debattenbeiträge und Positionspapiere

Dafür stehen Netzwerkerinnen und Netzwerker

Hier finden Sie Positionspapiere, Artikel, Beiträge und Stellungnahmen, die von Mitgliedern des Netzwerk Berlin an verschiedenen Stellen publiziert worden sind. Soweit diese namentlich gekennzeichnet sind, geben sie nicht unbedingt die Meinung des Netzwerk Berlin als Gruppe wieder.
 

Linie

Michael Roth MdB

"Lohnendes Wagnis Europa"


12.07.2006 - Die SPD steht in einer fast 145 Jahre währenden Tradition als die Europapartei Deutschlands. Frei von Fehlern und Widersprüchen war ihre Europapolitik – vor allem zu Oppositionszeiten – freilich nicht. Aber das Profil Europas als solidarische Friedensmacht haben Sozialdemokraten wie Willy Brandt, Helmut Schmidt, ja auch Gerhard Schröder geschärft. Die Europäische Union bleibt ein Wagnis – aber ein lohnenswertes! Mut zur europäischen Vision zeigte die SPD schon im Jahr 1925. Im Heidelberger Programm forderte sie erstmals die Vereinigten Staaten von Europa.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen

Linie

Dr. Hans-Peter Bartels MdB

"Staat und Kapital"


12.07.2006 - Andere geben 100 Millionen Euro aus, um ihre politischen Vorstellungen zu verbreiten. Die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, finanziert von der Arbeitgebervereinigung Gesamtmetall, kauft zehn Jahre lang mit jeweils zehn Millionen Euro öffentliche Aufmerksamkeit für ihr Programm: weniger Staat, Steuern runter, länger arbeiten, Löhne senken, Gewinne rauf.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Dr. Hans-Peter Bartels MdB

Linie

Dr. Hans-Peter Bartels MdB

"Für eine neue Politik der Inklusion"


10.05.2006 - Der Anteil der Langzeitarbeitslosen ist in Deutschland weit höher als anderswo in Europa. Um sie wieder in Arbeit und Gesellschaft zu integrieren, müssen auch bei uns deutlich mehr einfache, lokal gebundene Dienstleistungsjobs geschaffen werden.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Dr. Hans-Peter Bartels MdB

Linie

Carsten Schneider MdB

"Das Luxemburg-Szenario"


10.05.2006 - Was Deutschland noch gar nicht so recht begriffen hat: Unter philosophischen und religiösen Gesichtspunkten entscheidet sich das Schicksal unserer Nationalmannschaft bereits am 27. Mai. Über das innerste Sein des deutschen Fußballs spekuliert Carsten Schneider.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen

Linie

Sebastian Edathy MdB und Bernd Sommer

"Alle auf den Platz!"


10.05.2006 - Ob Nuri Sahin, Robert Kovac oder Yildiray Bastürk - keiner von ihnen spielt für Deutschland. Schuld ist die verfehlte Integrationspolitik der vergangenen Jahrzehnte. Mit ihr hat sich Deutschland nicht nur im Fußball ärmer gemacht.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Sebastian Edathy MdB

Linie

Ursula Mogg MdB

"Europa stellt sich seiner Verantwortung"


10.05.2006 - Der Kongo befindet sich in einem viel versprechenden Übergang zu Frieden und Demokratie. Nur wenn Europa diesen Prozess entschieden unterstützt, wird es seiner Verantwortung gerecht. Dazu gehört auch die Entsendung europäischer Soldaten.

Lange Zeit wurde Europa vorgeworfen, Afrika zu vernachlässigen. In der Tat war es um außenpolitische Konzepte und internationale Verantwortung für diesen Kontinent lange Zeit schlecht bestellt. Der Völkermord in Ruanda im Jahr 1994 ist dafür ein erschütterndes Beispiel. Der europäischen Öffentlichkeit haben sich die Ereignisse im Kongo während des vergangenen Jahrzehnts eingeprägt: der Sturz Mobutus, die Machtübernahme L. D. Kabilas und vor allem der Bürgerkrieg, der durch dramatische Menschenrechtsverletzungen und eine humanitäre Katastrophe gekennzeichnet war.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen

Linie

Weitere Einträge:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38