KONTAKT

Netzwerk Berlin
im Deutschen Bundestag
SPD-Bundestagsfraktion

Postadresse:
Platz der Republik
11011 Berlin

Besucheradresse:
Paul-Löbe-Haus 5.931
Konrad-Adenauer-Str. 1
10117 Berlin

Tel.: 030 / 227 - 7 25 30
Fax: 030 / 227 - 7 66 49

E-Mail

Debattenbeiträge und Positionspapiere

Dafür stehen Netzwerkerinnen und Netzwerker

Hier finden Sie Positionspapiere, Artikel, Beiträge und Stellungnahmen, die von Mitgliedern des Netzwerk Berlin an verschiedenen Stellen publiziert worden sind. Soweit diese namentlich gekennzeichnet sind, geben sie nicht unbedingt die Meinung des Netzwerk Berlin als Gruppe wieder.
 

Linie

Dr. Dietmar Staffelt MdB

"Der Balkan gehört zu Europa"


08.02.2007 - Die Nachfolgestaaten des ehemaligen Jugoslawien brauchen die Perspektive des Beitritts zur Europäischen Union - und die EU braucht einen friedlichen und prosperierenden Westlichen Balkan. Zwei Gründe mehr für die Union, ihre innere Krise zu bewältigen.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen

Linie

Dr. Hans-Peter Bartels MdB

"Wo Deutschland heute liegt"


08.02.2007 - Deutschland ist nicht klein, nicht schwach, nicht unbedeutend. Trotzdem stapeln wir gerne tief, unsere gewachsene Verantwortung ist uns etwas unheimlich. Besser wäre, wir machten uns nichts vor: Unter den Mittelmächten sind nur wenige wichtiger.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Dr. Hans-Peter Bartels MdB

Linie

Michael Roth MdB und Sebastian Gröning

"Wie der Terrorismus Europa Beine macht"


30.01.2007 - Antowrt zum Artikel "Liberal, aber nicht doof?", Berliner Republik 6/2007

Die Autoren des Schwerpunkts der vergangenen Berliner Republik haben Handlungsoptionen und Dilemmata der Sozialdemokratie im Themenfeld der nationalen Sicherheitspolitik ausgelotet. Es ist kein Zufall, dass die europäische Dimension der Inneren Sicherheit dabei kaum Erwähnung fand. Das Thema liegt bis heute – quasi als Bastion nationaler Souveränität – außerhalb der Gemeinschaftskompetenz. Erst die Tragödie des 11. September 2001 veranlasste die EU-Mitgliedsstaaten, die bereits auf dem Papier bestehenden Möglichkeiten zur Zusammenarbeit verstärkt zu nutzen.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen

Linie

Dr. Hans-Peter Bartels MdB

"Demokratie vererbt sich nicht"


15.11.2006 - Gegen Politikverachtung helfen weniger Alarmismus und "Projekte" als die geduldige Vermittlung von Wissen über unsere demokratische Lebensform. Deshalb braucht Deutschland ein "Institut für die Didaktik der Demokratie".


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Dr. Hans-Peter Bartels MdB

Linie

Sigmar Gabriel MdB

"Wie wir sozialen Aufstieg wieder möglich machen"


15.11.2006 - Wenn sich die SPD im nächsten Jahr ein neues Grundsatzprogramm gibt, werden 18 Jahre vergangen sein seit ihrer letzten großen programmatischen Anstrengung. Das Berliner Programm von 1989 wurde in einer weltpolitischen Umbruchphase verabschiedet und konnte vielleicht schon deshalb nicht die Wirkung entfalten, die 40 Jahre zuvor das Godesberger Programm hatte. Godesberg, das war Abschied und Aufbruch zugleich: ein endgültiger Abschied von der Arbeiterpartei und ein erfolgreicher Aufbruch zu neuen Ufern. Seitdem ist die SPD eine Volks- und Fortschrittspartei.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Sigmar Gabriel MdB

Linie

Dr. Rainer Wend MdB und Ulrike Mühlberg

"Hausfrauen können wir uns nicht mehr leisten"


15.11.2006 - In den Leitsätzen zum neuen Grundsatzprogramm heißt es zum Thema Geschlechtergerechtigkeit zu Recht: „In den vergangenen Jahrzehnten haben sich die Frauen mehr Chancen in der Arbeitswelt erkämpft. Dennoch ist der Weg zu wirklich gleichen Chancen noch durch viele Hindernisse verstellt.“


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen

Linie

Weitere Einträge:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38