KONTAKT

Netzwerk Berlin
im Deutschen Bundestag
SPD-Bundestagsfraktion

Postadresse:
Platz der Republik
11011 Berlin

Besucheradresse:
Paul-Löbe-Haus 5.931
Konrad-Adenauer-Str. 1
10117 Berlin

Tel.: 030 / 227 - 7 25 30
Fax: 030 / 227 - 7 66 49

E-Mail

Debattenbeiträge und Positionspapiere

Dafür stehen Netzwerkerinnen und Netzwerker

Hier finden Sie Positionspapiere, Artikel, Beiträge und Stellungnahmen, die von Mitgliedern des Netzwerk Berlin an verschiedenen Stellen publiziert worden sind. Soweit diese namentlich gekennzeichnet sind, geben sie nicht unbedingt die Meinung des Netzwerk Berlin als Gruppe wieder.
 

Linie

Katja Mast MdB und Sven Rahner

"Wir brauchen die Axt für das gefrorene Meer in uns"


19.09.2007 - Das neue SPD-Programm muss zerren, zerren und nicht mehr loslassen

„Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns.“ Was Franz Kafka in einem Brief an Oskar Pollak vor mehr als einem Jahrhundert zur Qualität guter Bücher zu sagen hatte, kann heute als Maßstab für das neue Grundsatzprogramm der SPD herangezogen werden. Ob der vorliegende Entwurf nun tatsächlich die für die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts benötigte Durchschlagskraft, gehaltvolle Visionen und obendrein noch die von Erhard Eppler beschworene Zukunftstauglichkeit besitzt, wird in der Partei derzeit hinterfragt und diskutiert.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Katja Mast MdB

Linie

Dr. Hans-Peter Bartels MdB und Delf Kröger

"Das Dilemma der Raketenabwehr"


11.07.2007 - Das amerikanische System der Missile Defense belastet die Beziehungen der Vereinigten Staaten zu Russland. Aber wie viel Sicherheit bringt es seinen Betreibern? Am Ende kann auch modernste Technik aktive Politik nicht ersetzen.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Dr. Hans-Peter Bartels MdB

Linie

Kerstin Griese MdB und Harald Schrapers

"Für einen positiven Jugendschutz"


11.07.2007 - Unsere Gesellschaft muss die Augen offen halten, wenn Kinder und Jugendliche in gefährliche Parallelwelten abdriften. Nicht immer restriktivere Maßnahmen sind geboten, sondern mehr Anerkennung und bessere Zukunftsperspektiven.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen

Linie

Jörn Thießen MdB

"Kein Lob der Lobby"


11.07.2007 - Antwort zu Hans Bellstedt "Ein lichter Tempel aus Glas" Berliner Republik 3/2007

Wir lieben Bilder, sie machen unsere Aussagen bunter, plastischer und leichter nachvollziehbar. Hans Bellstedt verwendet in seinem Beitrag über Lobbyismus in der Berliner Republik 3/2007 zahlreiche Bilder. Der Spannungsbogen reicht von den Rittern der Finsternis, die transparent gemacht werden, bevor sie am Ende in Mies van der Rohes lichtem Tempel aus Glas ankommen. Sei’s drum, hier stolpert nicht zum ersten Mal ein Autor über seine eigenen Assoziationsketten.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen

Linie

Ursula Mogg MdB

"Weg mit dem Parlamentsvorbehalt?"


11.07.2007 - In Zukunft solle stärker die Exekutive über Auslandseinsätze der Bundeswehr entscheiden, wird immer öfter gefordert. Doch der Parlamentsvorbehalt ist ein Gebot der Verfassung und entspricht dem deutschen Verständnis vom Einsatz militärischer Gewalt.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen

Linie

Positionspapier

Erklärung des Netzwerks Berlin zur Grünen Gentechnik


12.06.2007 - Für uns gilt, dass wir volle Transparenz beim Einsatz von Grüner Gentechnik einfordern. Alle
Flächen, auf denen gentechnisch veränderte Organismen (GVO) zum Einsatz, müssen weiter in einem öffentlichen Standortregister aufgeführt sein. Außerdem sollen auch tierische Produkte aus Tieren, die mit GVO gefüttert wurden, gekennzeichnet werden, um den Verbraucherinnen und Verbrauchern Wahlfreiheit zu überlassen.


Icon Download der Erklärung

Linie

Weitere Einträge:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38