KONTAKT

Netzwerk Berlin
im Deutschen Bundestag
SPD-Bundestagsfraktion

Postadresse:
Platz der Republik
11011 Berlin

Besucheradresse:
Paul-Löbe-Haus 5.931
Konrad-Adenauer-Str. 1
10117 Berlin

Tel.: 030 / 227 - 7 25 30
Fax: 030 / 227 - 7 66 49

E-Mail


Sebastian Edathy MdB und Bernd Sommer

"Das unterschätzte Projekt"


10.03.2004 - Auch nach mehr als fünf Jahren rot-grüner Regierung gibt es in Deutschland noch kein umfassendes Antidiskriminierungsgesetz. Sachlich ist das kaum zu begründen und auch mit Blick auf die Erwartungen der Wähler nicht klug.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Sebastian Edathy MdB

Linie

Christian Lange MdB

"Schluss mit Wirtschaftdemokratie!"


10.03.2004 - Zu seiner Zeit war das Konzept der Wirtschaftsdemokratie die zeitgemäße Reaktion mutiger Sozialdemokraten auf radikal veränderte Rahmenbedingungen. Genau diesen Mut zum Abschied von vergangenen Gewissheiten benötigt die SPD heute wieder.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Christian Lange MdB

Linie

Rolf Stöckel MdB

"Politik funktioniert wie Marktwirtschaft"


10.03.2004 - Unlängst haben Larissa Giehl und Kerstin Griese in der Berliner Republik begründet, warum vom Kinderwahlrecht nicht viel zu halten sei. Doch weil in der Demokratie zu kurz kommt, wer keine Stimme hat, brauchen wir innovative neue Instrumente.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen

Linie

Pressemitteilung des Netzwerks Berlin:

Programmatische Erneuerung der SPD voranbringen


12.02.2004 - Unter dem Motto „Die neue SPD: Menschen stärken, Wege öffnen“ wird sich das Netzwerk Berlin im Jahr 2004 verstärkt um die Ziele und Perspektiven der Sozialdemokratie kümmern.   Link weiter...

Linie

Pressemitteilung des Netzwerks Berlin:

Zum Personalwechsel in der SPD-Spitze


06.02.2004 - Angesicht der aktuellen Entwicklung an der Spitze der SPD erklärt das Netzwerk Berlin: Die SPD muss nach vorn schauen, sich hinter Franz Müntefering versammeln und drei Dinge klären:   Link weiter...

Linie

Sebastian Edathy MdB

"Hohmann light"


02.02.2004 - Bundestagsvizepräsident Dr. Norbert Lammert hat eine Rede zum Thema Antisemitsmus gehalten, die zu Unrecht kaum Beachtung fand. Ihre erschreckende Botschaft: Die Ideen Martin Hohmanns gelten in der CDU offenbar als durchaus tolerabel.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Sebastian Edathy MdB

Linie

Rolf Stöckel MdB

"Das Kopftuch ist nicht die Gefahr"


02.02.2004 - Verführen nette, intelligente, fließend Deutsch sprechende Lehrerinnen unsere Kinder arglistig zum Islamismus, indem sie ihr Haupt verhüllen? Wer solche Märchen glaubt, hat nicht verstanden, was die pluralistische Demokratie wirklich bedroht.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen

Linie

Weitere Einträge:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66