KONTAKT

Netzwerk Berlin
im Deutschen Bundestag
SPD-Bundestagsfraktion

Postadresse:
Platz der Republik
11011 Berlin

Besucheradresse:
Paul-Löbe-Haus 5.931
Konrad-Adenauer-Str. 1
10117 Berlin

Tel.: 030 / 227 - 7 25 30
Fax: 030 / 227 - 7 66 49

E-Mail


Dr. Rainer Wend MdB und Julia Walter

"Für ein Ministerium der Lebenschancen"


13.07.2005 - er wenig kann, hat heute kaum Chancen auf dem Arbeitsmarkt - und gibt die eigene Perspektivlosigkeit oft auch noch weiter an die nächste Generation: Deutschland braucht Bildungs-, Familien- und Sozialpolitik aus einer Hand.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen

Linie

Pressemitteilung des Netzwerks Berlin:

Erfolg für Netzwerker: Gesetzesinitiative zu Managergehältern und Transparenz von Abgeordneteneinkünften passieren Bundesrat


08.07.2005 - Erfreut zeigen sich heute die Abgeordneten des Netzwerks Berlin: Ihre Gesetzesinitiative zur Offenlegung von Managergehältern und für mehr Transparenz von Abgeordnetennebentätigkeiten passierte soeben den Bundesrat. Eingebracht wurden die Entwürfe von Christian Lange (MdB) und Nina Hauer (MdB). Die beiden Sprecher des Netzwerks begrüßten das schnelle Vorgehen der Bundesregierung und der SPD-Fraktion, die die Initiativen aufnahmen und zügig umsetzten.   Link weiter...

Linie

Wahlkampfhandbuch

Wahlkampfhandbuch des Netzwerks Berlin "Tatkraft 2005"


25.05.2005 - "Tatkraft 2005 -
Wie wir die Bundestagswahl gewinnen"


Icon Wahlkampfhandbuch des Netzwerk Berlin "Tatkraft 2005" downloaden

Linie

Positionspapier

Erklärung des Sprecherkreises zur aktuellen Situation nach der Landtagswahl in NRW am 22.05.2005


23.05.2005 - Die Niederlage bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen hat alle
Sozialdemokraten in Deutschland schmerzhaft getroffen. Eine wesentliche
Ursache dafür ist, dass es uns auf Bundesebene in den letzten Monaten nicht
zureichend gelungen ist, die soziale Dimension unserer Politik zu vermitteln.


Icon Erklärung des Sprecherkreis downloaden

Linie

Dr. Hans-Peter Bartels MdB

"In der Fachbeamtenbeteiligungsmaschinerie"


12.05.2005 - Der deutsche Föderalismus funktioniert nicht gut, seine hehren Prinzipien erstarren zur Verfassungsfolklore: vielen ganz lieb, aber für alle sehr teuer. Dringend nötig ist die säuberliche Trennung der Kompetenzen von Bund und Ländern.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Dr. Hans-Peter Bartels MdB

Linie

4. gemeinsame Veranstaltung von der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer, der Landesvertretung Rheinland-Pfalz und dem Netzwerk Berlin

Das neue Europa – Einflüsse auf Politik und Wirtschaft in Deutschland


11.05.2005 - Europa verändert sich – Deutschland mit? Die britische Wirtschaft fordert mehr Europa-Kompetenz von ihren Politikern. Dazu wurde kürzlich in London ein Seminar über Einflussmöglichkeiten der Parlamente durchgeführt. Die geplante EU-Verfassung räumt nationalen Parlamenten neue Rechte ein. Sind sie darauf vorbereitet? Können nationale Besonderheiten gewahrt werden oder führt Europa zu einer Unitarisierung der Gesetzgebung?   Link weiter...

Linie

Buchvorstellung

"Victory Kapitalismus - wie eine Ideologie uns entmündigt" von Dr. Hans-Peter Bartels


23.03.2005 - Das neue Buch des Netzwerk Bundestagsabgeordneten Dr. Hans-Peter Bartels ist im April erschienen. Unter dem Titel "Victory Kapitalismus - wie eine Ideologie uns entmündigt" entlarvt es die Mythen der ökonomischen Leitideologie und kritisiert den Kapitalismus faktenreich, schlagfertig und gleichzeitig unterhaltsam


Icon Rezension und Bestellhinweise downloaden

Linie

Weitere Einträge:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65