KONTAKT

Netzwerk Berlin
im Deutschen Bundestag
SPD-Bundestagsfraktion

Postadresse:
Platz der Republik
11011 Berlin

Besucheradresse:
Paul-Löbe-Haus 5.931
Konrad-Adenauer-Str. 1
10117 Berlin

Tel.: 030 / 227 - 7 25 30
Fax: 030 / 227 - 7 66 49

E-Mail


Pressemitteilung des Netzwerks Berlin:

Bedauern über Platzecks Rückzug - Großes Lob für Programmentwurf


10.04.2006 - Die Sprecher des Netzwerks Berlin, Christian Lange und Nina Hauer erklären: Das Netzwerk Berlin bedauert die Entscheidung von Matthias Platzeck, sein Amt als SPD-Parteivorsitzender aus gesundheitlichen Gründen aufzugeben.   Link weiter...

Linie

Dr. Martin Schwanholz MdB und Garrelt Duin MdB

"Gefahr für Europa"


08.03.2006 - Warum die deutsche Sozialdemokratie in den kommenden Jahren entschieden dafür eintreten muss, die soziale Dimension der europäischen Integration weiter zu entwickeln.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Dr. Martin Schwanholz MdB

Linie

Dr. Hans-Peter Bartels MdB, Steffen Reiche MdB und Jörn Thießen MdB

"Für eine europäische Armee!"


08.03.2006 - Europa erwirtschaftet ein Viertel des weltweiten Wohlstands. Doch Verantwortung für die globale Sicherheit nimmt die EU noch zu wenig wahr. Deshalb müssen die europäischen Streitkräfte enger kooperieren.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen

Linie

Pressemitteilung des Netzwerks Berlin:

Netzwerk sieht Verbesserungsbedarf bei Föderalismusreform


24.02.2006 - In einem Grundsatzpapier zur anstehenden Föderalismusreform fordert das Netzwerk konkrete Verbesserungen. Wir erwarten von dieser Reform, dass sie das föderale System Deutschlands entwirrt und es möglich macht politische Entscheidungen schneller und nachvollziehbarer zu treffen. Bürgerinnen und Bürger müssen erkennen können wer welche Entscheidungen trifft. Zu Recht erwarten sie weniger Kompetenzstreitigkeiten und höhere Flexibilität von Strukturen.   Link weiter...

Linie

Swen Schulz MdB

"Die Freiheit nehm ich mir"


25.01.2006 - Warum hat die SPD in den vergangenen Jahren Wahl um Wahl verloren? Schuld war weniger der Inhalt ihrer Reformpolitik als das Fehlen einer Kultur der lebendigen demokratischen Debatte. Die Große Koalition bietet die Chance zu ihrer Erneuerung.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Swen Schulz MdB

Linie

Hubertus Heil MdB

"Vorwärts!"


16.11.2005 - Aus ihrem erfolgreichen Bundestagswahlkampf 2005 kann die SPD viel Selbstvertrauen schöpfen. Doch will sie weiterhin erfolgreich sein, muss die Partei sich programmatisch und organisatorisch weiterentwickeln.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Hubertus Heil MdB

Linie

Nina Hauer MdB

"Hurra, wir leben noch?"


16.11.2005 - Was eint die heute 30- bis 40-Jährigen in der SPD? Sie haben erlebt, wie der von ihrer Partei erkämpfte und verteidigte Sozialstaat dysfunktional wurde. Nur die qualitative Erneuerung der sozialdemokratischen Gerechtigkeitspolitik schafft Lebenschancen für alle.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen

Linie

Weitere Einträge:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65