KONTAKT

Netzwerk Berlin
im Deutschen Bundestag
SPD-Bundestagsfraktion

Postadresse:
Platz der Republik
11011 Berlin

Besucheradresse:
Paul-Löbe-Haus 5.931
Konrad-Adenauer-Str. 1
10117 Berlin

Tel.: 030 / 227 - 7 25 30
Fax: 030 / 227 - 7 66 49

E-Mail


Pressemitteilung des Netzwerks Berlin:

Netzwerk Berlin begrüßt die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes und fordert von Bundestagspräsident Norbert Lammert die Umsetzung des Gesetzes und Veröffentlichung der Nebentätigkeiten der Abgeordneten


04.07.2007 - Mit der heutigen Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts steht fest, dass die vom Netzwerk seit Jahren geforderte und 2005 per Gesetz verabschiedete Verpflichtung zur Offenlegung der Nebeneinkünfte von Bundestagsabgeordneten endlich parlamentarische Wirklichkeit wird. Damit findet unser jahrelanger Einsatz für Transparenz einen erfolgreichen Abschluss. Die Entscheidung der Karlsruher Richter ist eine eindeutige Stärkung der Unabhängigkeit und Gewissensfreiheit des Abgeordneten, der parlamentarischen Transparenz und ein wichtiges Signal im Kampf gegen Korruption.   Link weiter...

Linie

Positionspapier

Erklärung des Netzwerks Berlin zur Grünen Gentechnik


12.06.2007 - Deutschland kann sich technologischen Skeptizismus nicht leisten. Nur durch technologischen
Fortschritt lassen sich viele der aktuellen großen Herausforderungen bewältigen, sei
es auf nationaler oder internationaler Ebene. Dies gilt insbesondere für die Erreichung der
UN-Millenniumsziele und für den weltweiten Klimaschutz.



Mehr Wohlstand für alle ist nur möglich, wenn wir wesentlich effizienter mit Ressourcen umzugehen lernen und noch im 21. Jahrhundert weltweit vollständig auf eine solare Energieversorgung umstellen. Dies ist eine enorme technologische Herausforderung!


Icon Positionspapier downloaden

Linie

Positionspapier

Erklärung des Netzwerks Berlin zur Grünen Gentechnik


12.06.2007 - Für uns gilt, dass wir volle Transparenz beim Einsatz von Grüner Gentechnik einfordern. Alle
Flächen, auf denen gentechnisch veränderte Organismen (GVO) zum Einsatz, müssen weiter in einem öffentlichen Standortregister aufgeführt sein. Außerdem sollen auch tierische Produkte aus Tieren, die mit GVO gefüttert wurden, gekennzeichnet werden, um den Verbraucherinnen und Verbrauchern Wahlfreiheit zu überlassen.


Icon Download der Erklärung

Linie

6. gemeinsame Veranstaltung von der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer, der Landesvertretung Rheinland-Pfalz und dem Netzwerk Berlin

New Public Management - Die Personalentwicklung der öffentlichen Verwaltung im Veränderungsprozess


23.05.2007 - Das Personal stellt innerhalb der öffentlichen Verwaltung zunehmend einen Schlüsselfaktor für die
Umsetzung von Modernisierungsvorhaben im Rahmen des New Public Managements dar. Neue Strategien und Ziele der Verwaltung erfordern teilweise ein Umdenken und neue Handlungskompetenzen bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Um erfolgreich zu sein, benötigen diese Veränderungen die Akzeptanz auf allen Ebenen und sind auf die Mitgestaltung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angewiesen.   Link weiter...

Linie

10. Innovationsdialog der BERLINER REPUBLIK

Astronauten und Satelliten - Trends und Entwicklungen in der Deutschen Raumfahrt


21.05.2007 - Die Deutsche Raumfahrt und die damit verknüpften Forschungsprogramme sowie technischen Entwicklungen sind auf vielfältige Weise mit unserem Alltag verknüpft. Deshalb wird es im Rahmen dieses InnovationsDialoges um die Prioritäten in der Deutschen Raumfahrt gehen: Welche Tätigkeitsfelder stehen heute und zukünftig im Mittelpunkte des Interesses? Wie schätzen Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft Bedarf und Nutzen der Deutschen Raumfahrt ein?   Link weiter...

Linie

Thomas Oppermann MdB

"Plädoyer für eine neue Schuldenbremse"


16.05.2007 - Der bisherige Investitionsbegriff des Grundgesetzes begünstigt Beton - und ist deshalb nicht mehr zeitgemäß. Warum die Obergrenze für die Neuverschuldung künftig an die staatlichen Ausgaben für Forschung und Entwicklung gekoppelt werden sollte.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Thomas Oppermann MdB

Linie

Andreas Weigel MdB

"Kurz vor dem Kollaps"


16.05.2007 - Die Welt wandelt sich, Deutschlands Sicherheitspolitik nicht. Dennoch ist es heute kaum möglich, sicherheitspolitische Fragen auch nur auf der Höhe der Zeit zu diskutieren. Ohne Reformen fährt unsere Sicherheitspolitik gegen die Wand.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen

Linie

Weitere Einträge:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65