KONTAKT

Netzwerk Berlin
im Deutschen Bundestag
SPD-Bundestagsfraktion

Postadresse:
Platz der Republik
11011 Berlin

Besucheradresse:
Paul-Löbe-Haus 5.931
Konrad-Adenauer-Str. 1
10117 Berlin

Tel.: 030 / 227 - 7 25 30
Fax: 030 / 227 - 7 66 49

E-Mail


Jörn Thießen MdB

"Energiefaktor China"


04.12.2008 - Europa und China haben allen Grund, in energie- und klimapolitischen Fragen so eng wie möglich zu kooperieren. Voraussetzungen dafür sind aber Chinas Integration in multilaterale Mechanismen und offener Austausch in allen energierelevanten Fragen.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen

Linie

17. Innovationsdialog der BERLINER REPUBLIK

Zwischen Kunst und Kommerz - Potenziale der Kultur- und Kreativwirtschaft


03.12.2008 - Spätestens seitdem der US-amerikanische Wirtschaftswissenschaftler Richard Florida das Zeitalter der Kreativen postuliert hat, wird die Kultur- und Kreativwirtschaft als einer der bedeutendsten Wirtschaftszweige der westlichen Welt gesehen. Auch in Deutschland hat die Kultur- und Kreativwirtschaft in den letzten Jahren eine stärkere wissenschaftliche und politische Aufmerksamkeit erfahren. Zahlreiche Studien, Kulturwirtschaftsberichte und politische Initiativen versuchen das Potenzial der Kultur- und Kreativwirtschaft auszuloten und zu nutzen.   Link weiter...

Linie

9. Jahrestagung am 13. und 14. November 2008

Mehrheiten gewinnen - Auf dem Weg zu einem sozialdemokratischen Regierungsprogramm


14.11.2008 - Nahezu die gesamte Parteiführung war zu Gast bei der neunten Jahrestagung des Netzwerks Berlin: Franz Müntefering, Frank-Walter Steinmeier, Peer Steinbrück, Hubertus Heil, Martin Schulz und Matthias Platzeck sprachen vor über 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmern im vollbesetzen Fraktionssaal des Reichstagsgebäudes.

Die spannenden Podiumsdiskussionen bestritten Hans Martin Bury (Lehman Brothers Bankhaus AG), Antje Hermenau (MdL, Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN im Sächsischen Landtag), Prof. Dr. Kai Konrad (Direktor am WZB Berlin), Peter Kurz (Oberbürgermeister der Stadt Mannheim), Alexander Alvaro (MdEP, Bundesvorstand der FDP), Dr. Ursula Weidenfeld (Chefredakteurin des Wirtschaftsmagazins IMPULSE) sowie Katinka Barysch (stv. Direktorin des Centre for European Reform, London).


Linie

16. Innovationsdialog der BERLINER REPUBLIK

Nahrungssicherheit - Weltagrarmärkte im Umbruch


15.10.2008 - Nahrungssicherheit beschäftigt die nachhaltige Landwirtschaft in qualitativer und quantitativer Hinsicht gleichermaßen. Gerade die Qualität von Lebensmitteln wird für die Verbraucher immer wichtiger. Die Güte ihrer Produkte garantieren die Landwirte bereits heute mit zahlreichen Qualitätssicherungssystemen. Zugleich führen die stärkere Nachfrage, die veränderten Ernährungsgewohnheiten und Spekulationen an den Warenterminbörsen zu steigenden Nahrungsmittelpreisen und damit zu mehr Hunger auf der Welt.   Link weiter...

Linie

15. Innovationsdialog der BERLINER REPUBLIK

Cleantech : Ökologische Pflicht – Ökonomische Chance


23.09.2008 - Neben der Nutzung regenerativer Quellen für die Energieerzeugung spielen Effizienzpotenziale eine entscheidende Rolle für den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen. Wie können diese ökologischen Interessen mit den wirtschaftlichen Anforderungen in Einklang gebracht werden? Welche positive Wirkung kann Cleantech in Bezug auf die Umwelt entfalten? Welche Trends sind in der Branche erkennbar, welche technologischen Entwicklungen erwarten uns?   Link weiter...

Linie

Dr. Hans-Peter Bartels MdB

"Alles ist möglich"


17.09.2008 - Noch geht es der SPD nicht so gut. Aber wenn sie sich besser "aufstellt" und die Polarisierung gegenüber der Union klappt, wenn die Personalisierung der Konflikte gelingt und der Stern der Konkurrenten sinkt - dann werden sich neue Erfolge einstellen.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Dr. Hans-Peter Bartels MdB

Linie

Christian Lange MdB und Kerstin Griese MdB

"Vernunft und Optimismus"


17.09.2008 - Das "Netzwerk Berlin" hat sich am sozialdemokratischen Flügelschlagen des vergangenen Sommers nicht beteiligt. Das war auch gut so. Die Rolle der Netzwerker muss es sein, sich als Kraft des Fortschritts nach vorn zu orientieren.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Christian Lange MdB

Linie

Weitere Einträge:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65