KONTAKT

Netzwerk Berlin
im Deutschen Bundestag
SPD-Bundestagsfraktion

Postadresse:
Platz der Republik
11011 Berlin

Besucheradresse:
Paul-Löbe-Haus 5.931
Konrad-Adenauer-Str. 1
10117 Berlin

Tel.: 030 / 227 - 7 25 30
Fax: 030 / 227 - 7 66 49

E-Mail


BERLINER REPUBLIK

Sommerumtrunk der BERLINER REPUBLIK


07.07.2010 - Die BERLINER REPUBLIK feiert am 7. Juli 2010 ab 20 Uhr ihren traditionellen Sommerumtrunk in Diekmanns Austernbar im Hauptbahnhof Berlin. Sie können sich ab sofort hier auf der Website des Netzwerks Berlin anmelden. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Anzahl der Plätze begrenzt ist.

Als Abonnentin oder Abonnent der BERLINER REPUBLIK haben Sie wie immer bei unseren Veranstaltungen freien Eintritt, dennoch bitten wir herzlich um Ihre Anmeldung, um Wartezeiten beim Einlass zu verhindern.

Für alle anderen Gäste und ihre Begleitung ist im Eintrittspreis ein einjähriges Freiabonnement der BERLINER REPUBLIK enthalten.

Bitte klicken Sie auf den Kasten in der linken Spalte dieser Seite, um zum Anmeldeformular zu gelangen.

Mit Blick auf Spree und Regierungsviertel freuen wir uns auf einen kommunikativen und entspannten Abend zusammen mit Freundinnen und Freunden aus Politik, Wirtschaft und Medien!


Icon Mehr über die Zeitschrift BERLINER REPUBLIK
Icon Zur Website der Zeitschrift BERLINER REPUBLIK

Linie

Dr. Andreas Dombret

Finanzkrise - Status der G20-Reformagenda für das internationale Finanzsystem


01.07.2010 - Am 1. Juli 2010 war Dr. Andreas Dombret, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Bundesbank, zu Gast beim Netzwerktreffen. Vor den Eindrücken des G20-Gipfels referierte er über Fortschritte und Hindernisse auf dem Weg zu einer besseren internationalen Kontrolle der globalen Finanzmärkte.

Dabei zeigte sich Dr. Dombret zuversichtlich, dass die begonnen Maßnahmen, insbesondere die im Rahmen der Basler Vereinbarungen getroffenen, zu einen erfolgreichen Abschluss geführt werden können. Gleichzeitig warnte er aber vor einem überhasteten Vorgehen bei der Implementierung entsprechender Vereinbarungen. Die anschließende Diskussion wurde von Netzwerk-Sprecher Christian Lange MdB moderiert.   Link weiter...

Linie

Claudia Roth MdB

Schwarz-Gelb ohne Kompass in der Krise - Für einen neuen sozialen und ökologischen Politikentwurf


17.06.2010 - Die Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Claudia Roth MdB, war am 17. Juni zu Gast beim Netzwerktreffen. Vor dem Hintergrund der anstehenden Regierungsbildung einer rot-grünen Minderheitsregierung in Nordrhein-Westfalen und der gemeinsamen Nominierung eines Kandidaten für die Bundespräsidentenwahl unterstrich sie die Zukunftsfähigkeit solcher Bündnisse.

Roth warb ferner energisch für einen grünen Gesellschaftsvertrag und eine neue politische Debattenkultur. Die anschließende lebhafte Diskussion wurde von Netzwerk-Sprecher Christian Lange MdB moderiert.


Icon Mehr Informationen über Claudia Roth bei WIKIPEDIA

Linie

Dr. Thomas Bach:

Olympia – quo vadis? Sportliche, politische und wirtschaftliche Aspekte von Olympischen Spielen


20.05.2010 - Am 20. Mai 2010 war Dr. Thomas Bach, Vizepräsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) und Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), zu Gast beim Netzwerk Berlin. In seinem Vortrag unter dem Titel „Olympia – quo vadis? Sportliche, politische und wirtschaftliche Aspekte von Olympischen Spielen“ stellte er vor allem die Bedeutung der Spiele als kulturelles Weltereignis in den Mittelpunkt.

Bach betonte, dass keinem anderen Event solch ein öffentliches Interesse zur Teil werden würde und es auf diese Weise dafür prädestiniert sei, einen wichtigen Beitrag zur Völkerverständigung zu leisten. Die anschließende Debatte wurde vom Netzwerk-Mitglied Michael Hartmann MdB moderiert.


Icon Mehr Informationen über Dr. Thomas Bach bei WIKIPEDIA

Linie

Dr. Eva Högl MdB

"Warum Europa ohne eindeutige Ziele nicht vorankommt"


07.05.2010 - Die Lissabon-Strategie sollte Europa zum dynamischsten wissensbasierten Wirtschaftsraum der Welt machen. Das hat nicht geklappt. Darum muss die Nachfolgestrategie "Europa 2020" verbindliche Ziele und verbindliche Verfahren festlegen - und Europa zu einer wirklichen Sozialunion machen.

Die Wirtschafts- und Finanzkrise war ein Weckruf für Europa. Eine politische Ideologie ist grandios gescheitert, die das Zurückdrängen des Staates forderte, den unbedingten Glauben an den Markt beschwor und eine Wirtschaft förderte, die fiktive Zahlen produziert, statt tatsächliche Werte zu schaffen.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Dr. Eva Högl MdB

Linie

Dr. Martin Wansleben:

Subventionen - Schmerzmittel mit Suchtgefahr


06.05.2010 - Am 6. Mai 2010 war Dr. Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK), zu Gast beim Netzwerk Berlin und diskutierte zum Thema „Subventionen - Schmerzmittel mit Suchtgefahr". Netzwerkerin Nicolette Kressl moderierte die spannende Debatte, in der sich zahlreiche Mitdiskutanten zu Wort meldeten.

Insbesondere das Thema Griechenland und die Folgen für die EU beschäftigten die Teilnehmerinnnen und Teilnehmer der Veranstaltung. Unterschiedliche Positionen zur bevorstehenden Abstimmung im Bundestag erhitzten den Dialog und führten zu einem angeregten Meinungsaustausch.


Icon Mehr Informationen über Dr. Martin Wansleben bei MUNZINGER ONLINE

Linie

10. Jahrestagung am 21. April 2010

Mehr Demokratie wagen - Wege aus der Vertrauenskrise unseres politischen Systems


21.04.2010 - Auf dem Netzwerkkongress „Mehr Demokratie leben“ begaben wir uns auf die Suche nach den Gründen für die Vertrauenskrise der Demokratie und loteten mögliche Gegenstrategien aus. Demokratie wieder erlebbar, widerständig und sexy zu machen – das ist ein Zukunftsprojekt, für das zu streiten sich lohnt.

Auch in diesem Jahr konnten wir hochkarätige Gäste gewinnen: Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin, Prof. Dr. Michael Zürn, Antje Matten, Dr. Michael Naumann, Prof. Dr. Werner Josef Patzelt, Constanze Kurz und Markus Beckedahl diskutieren unter der Moderation von Thomas Oppermann, Dr. Robin Meyer-Lucht sowie Thomas Hanke mit den Netzwerk-MdBs und dem Publikum. Erstmals wurde die Tagung live im Internet gestreamt - und bis zu 180 Zuschauer folgten gleichzeitig den Debatten.


Icon Alle Infos zur 10. Jahrestagung des Netzwerks Berlin

Linie

Weitere Einträge:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66