KONTAKT

Netzwerk Berlin
im Deutschen Bundestag
SPD-Bundestagsfraktion

Postadresse:
Platz der Republik
11011 Berlin

Besucheradresse:
Paul-Löbe-Haus 5.931
Konrad-Adenauer-Str. 1
10117 Berlin

Tel.: 030 / 227 - 7 25 30
Fax: 030 / 227 - 7 66 49

E-Mail


Netzwerktreffen mit Marianne Birthler

20 Jahre Deutsche Einheit - 20 Jahre Aufarbeitung der SED-Diktatur


20.01.2011 - Am 20. Januar war Marianne Birthler, Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR (BStU), Gast und Referentin beim Netzwerktreffen.

In ihrem Vortrag mit dem Titel "20 Jahre Deutsche Einheit - 20 Jahre Aufarbeitung der SED-Diktatur" referierte Frau Birthler über Vergangenheit und Zukunft, Erfolge und verpasste Chancen bei der Aufarbeitung der jüngsten deutschen Geschichte. Anschließend stellte sie sich den teils kritischen Nachfragen der zahlreichen interessierten Gäste. Moderiert wurde die Veranstaltung von Netzwerker Dr. Hans-Peter Bartels MdB.


Icon Lebenslauf von Marianne Birthler bei der Behörde der Bundesbeauftragten (BStU)
Icon Weitere Informationen zu Marianne Birthler bei Wikipedia

Linie

Josip Juratovic MdB

Zeigt doch mal Gefühl!


20.12.2010 - In der aktuellen Ausgabe der BERLINER REPUBLIK plädiert Netzwerker Josip Juratovic MdB für mehr Empathie in der deutschen Integrationspolitik. Aus eigener Erfahrung weiß er, dass Migrantinnen und Migranten kein Mitleid für ihre offenen oder verdeckten Benachteiligungen benötigen, sondern vielmehr Wertschätzung, Anerkennung und Verständnis.

Denn nur so könne Migration und Integration zu einem Gewinner-Thema für die gesamte Gesellschaft – und für die Sozialdemokratie werden, findet Juratovic.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Josip Juratovic MdB

Linie

Dr. Hans-Peter Bartels MdB

Aus Sibirien verbannt


20.12.2010 - Für die aktuelle Ausgabe der BERLINER REPUBLIK rezensiert Netzwerker Dr. Hans-Peter Bartels MdB das Buch von Kirsten Heisig "Das Ende der Geduld: Konsequent gegen jugendliche Gewalttäter" und Nicolai Lilins "Sibirische Erziehung".

Zwei lesenswerte Bücher findet der Kieler Abgeordnete, die beide auf ihre Weise zeigen, wie Parallelgesellschaften funktionieren. Dabei sind sie vielleicht auch in der Lage, die aktuelle Diskussion über die Gewalt meist jugendlicher Täter zu versachlichen.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Dr. Hans-Peter Bartels MdB

Linie

BERLINER REPUBLIK

Kurzfilmnacht der BERLINER REPUBLIK


16.12.2010 - Am 16. Dezember 2010 feierte die BERLINER REPUBLIK ihre traditionelle Kurzfilmnacht in der HomeBase Lounge am Potsdamer Platz. Zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Medien nutzten die Gelegenheit, das Jahr 2010 in enspannter Atmosphäre ausklingen zu lassen.

Wie jedes Jahr erfreuten sich die in Kooperation mit interfilm berlin präsentierten Kurzfilme großer Beliebtheit.


Icon Mehr über die Zeitschrift BERLINER REPUBLIK
Icon Zur Website der Zeitschrift BERLINER REPUBLIK

Linie

Prof. Dr. Dres. h.c. Hans-Jürgen Papier

Das Netzwerktreffen vom 2. Dezember wird verschoben


02.12.2010 - Leider muss das Netzwerktreffen am 2. Dezember mit dem ehemligen Präsidenten des Bundesverfassungsgericht, Prof. Dr. Dres. h.c. Hans-Jürgen Papier, entfallen.

Aufgrund wetterbedingter Flugausfälle nach Berlin-Tegel ist es Prof. Dr. Papier nicht möglich, zur geplanten Veranstaltung mit dem Thema "Zum Spannungsverhältnis von Lobbyismus und parlamentarischer Demokratie" zu erscheinen. Der für heute geplante Termin wird im nächsten Jahr am 17.03.2011 nachgeholt.


Icon Mehr Informationen über Prof. Dr. Dres. h.c. Hans-Jürgen Papier bei WIKIPEDIA

Linie

Pressegespräch des Netzwerks Berlin:

Mehr Transparenz wagen – Lobbyismus einen Rahmen geben!


02.12.2010 - Das Netzwerk Berlin fordert die Schaffung von mehr Transparenz im Regierungshandeln und die stärkere Regelung von Lobbyismus.

Wichtig sei, dem Miteinander von Politik und Verwaltung mit Wirtschaft und Zivilgesellschaft mehr Transparenz zu verschaffen, betont der Sprecher des Netzwerks Berlin, Christian Lange MdB. Vertrauen in die Legitimität staatlicher Entscheidungen setze Transparenz voraus, doch sei gerade die Mitwirkung unterschiedlichster organisierter Interessen an der Gestaltung von Politik weitgehend intransparent. "Deshalb fordern wir ein gesetzliches Lobbyregister", so Lange weiter, "in das sich alle Interessenvertreter eintragen müssen".   Link weiter...

Linie

In eigener Sache

Rita Schwarzelühr-Sutter MdB wieder Mitglied im Netzwerk Berlin


16.11.2010 - Das Netzwerk Berlin freut sich, Rita Schwarzelühr-Sutter als neues Mitglied begrüßen zu können. Mit ihr haben wir eine ausgewiesene wirtschafts- und energiepolitische Expertin wiedergewonnen, die in Zukunft unser inhaltliche Arbeit bereichern wird.

Rita Schwarzelühr-Sutter ist zudem neues Mitglied im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung.


Icon Zur Homepage von Rita Schwarzelühr-Sutter MdB
Icon Zum Profil von Rita Schwarzelühr-Sutter MdB

Linie

Weitere Einträge:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66