DAS NÄCHSTE
NETZWERK-TREFFEN:


Donnerstag, den 23.03.2017

„Links, zwo, drei zu neuen Mehrheiten?“

Dietmar Bartsch

 

KONTAKT

Netzwerk Berlin
im Deutschen Bundestag
SPD-Bundestagsfraktion

Postadresse:
Platz der Republik
11011 Berlin

Besucheradresse:
Paul-Löbe-Haus 5.931
Konrad-Adenauer-Str. 1
10117 Berlin

Tel.: 030 / 227 - 7 25 30
Fax: 030 / 227 - 7 66 49

E-Mail


Carsten Schneider MdB

Die Lösung heißt Europa


21.02.2011 - Die Staatsschuldenkrise ist nicht ausgestanden. Künftige Zuspitzungen wird nur ein langfristig wirksamer Stabilitätsmechanismus verhindern. Deshalb braucht Europa ein verbindliches System der Verbundhaftung.

Ich muss gestehen, dass ich früher eine eher europaskeptische Haltung hatte. Als Haushaltspolitiker war mir die Vorstellung ein Graus, Brüsseler Bürokraten könnten uns demokratisch legitimierten nationalen Abgeordneten ins Handwerk pfuschen und Vorgaben diktieren. Immerhin ist das Budgetrecht das Königsrecht des Parlaments. Doch aufgrund der dramatischen Ereignisse im vergangenen Jahr habe ich meine Meinung geändert, was die europäische Integration angeht.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Carsten Schneider MdB

Linie

Kerstin Griese MdB und Harald Schrapers

Ist Deutschland ein Gottesstaat?


21.02.2011 - In der letzten Ausgabe der Berliner Republik beschäftigte sich Rolf Schwanitz mit der Frage "Wie hält es die SPD mit der Religion?", Kerstin Griese und Harald Schrapers antworten:

Ist Deutschland ein Gottesstaat? Der Ruf nach mehr Laizismus, der zuletzt in kleinen Teilen der Sozialdemokratie erschallte, lässt dies vermuten. Noch auf dem Hamburger Parteitag im Jahr 2007 gab es keine einzige kritische Wortmeldung zu dem Passus im Grundsatzprogramm, mit dem sich die SPD deutlicher denn je zu den jüdisch-christlichen Wurzeln der SPD bekannte – und sich in eine kontinuierliche Linie der Grundsatzprogramme seit Godesberg 1959 stellte. Mit Blick auf die Geschichte der Sozialdemokratie war es ein großer Fortschritt, dass sich in der Partei Menschen für Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität engagieren, die verschiedene Wurzeln haben.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Kerstin Griese MdB

Linie

Netzwerktreffen mit S.E. Philip D. Murphy

Obama at Mid-Term: Building Consensus on Foreign and Domestic Policy Issues


27.01.2011 - Am 27. Januar war S.E. Philip D. Murphy, Botschafter der Vereinigten Staaten von Amerika in der Bundesrepublik Deutschland, Gast und Referent beim Netzwerktreffen.

Unter dem Titel "Obama at Mid-Term: Building Consensus on Foreign and Domestic Policy Issues" zog der Botschafter Bilanz über die ersten zwei Amtsjahre der Obama-Administration. Murphy unterstrich dabei die herausragende Bedeutung der transatlantischen Zusammenarbeit, gerade in Hinblick auf neue globale Herausforderungen wie den internationalen Terrorismus oder die Auswirkungen der weltweiten Finanzkrise. Moderiert wurde die Veranstaltung von Netzwerk-Sprecher Christian Lange MdB.


Icon Präsident Barack Obamas 'State of Union Address' am 25. Januar 2011
Icon Weitere Informationen zu S.E. Philip D. Murphy auf den Seiten der amerikanischen Botschaft in Berlin
Icon Weitere Informationen zu S.E. Philip D. Murphy auf Wikipedia

Linie

Netzwerktreffen mit Marianne Birthler

20 Jahre Deutsche Einheit - 20 Jahre Aufarbeitung der SED-Diktatur


20.01.2011 - Am 20. Januar war Marianne Birthler, Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR (BStU), Gast und Referentin beim Netzwerktreffen.

In ihrem Vortrag mit dem Titel "20 Jahre Deutsche Einheit - 20 Jahre Aufarbeitung der SED-Diktatur" referierte Frau Birthler über Vergangenheit und Zukunft, Erfolge und verpasste Chancen bei der Aufarbeitung der jüngsten deutschen Geschichte. Anschließend stellte sie sich den teils kritischen Nachfragen der zahlreichen interessierten Gäste. Moderiert wurde die Veranstaltung von Netzwerker Dr. Hans-Peter Bartels MdB.


Icon Lebenslauf von Marianne Birthler bei der Behörde der Bundesbeauftragten (BStU)
Icon Weitere Informationen zu Marianne Birthler bei Wikipedia

Linie

Josip Juratovic MdB

Zeigt doch mal Gefühl!


20.12.2010 - In der aktuellen Ausgabe der BERLINER REPUBLIK plädiert Netzwerker Josip Juratovic MdB für mehr Empathie in der deutschen Integrationspolitik. Aus eigener Erfahrung weiß er, dass Migrantinnen und Migranten kein Mitleid für ihre offenen oder verdeckten Benachteiligungen benötigen, sondern vielmehr Wertschätzung, Anerkennung und Verständnis.

Denn nur so könne Migration und Integration zu einem Gewinner-Thema für die gesamte Gesellschaft – und für die Sozialdemokratie werden, findet Juratovic.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Josip Juratovic MdB

Linie

Dr. Hans-Peter Bartels MdB

Aus Sibirien verbannt


20.12.2010 - Für die aktuelle Ausgabe der BERLINER REPUBLIK rezensiert Netzwerker Dr. Hans-Peter Bartels MdB das Buch von Kirsten Heisig "Das Ende der Geduld: Konsequent gegen jugendliche Gewalttäter" und Nicolai Lilins "Sibirische Erziehung".

Zwei lesenswerte Bücher findet der Kieler Abgeordnete, die beide auf ihre Weise zeigen, wie Parallelgesellschaften funktionieren. Dabei sind sie vielleicht auch in der Lage, die aktuelle Diskussion über die Gewalt meist jugendlicher Täter zu versachlichen.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Dr. Hans-Peter Bartels MdB

Linie

BERLINER REPUBLIK

Kurzfilmnacht der BERLINER REPUBLIK


16.12.2010 - Am 16. Dezember 2010 feierte die BERLINER REPUBLIK ihre traditionelle Kurzfilmnacht in der HomeBase Lounge am Potsdamer Platz. Zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Medien nutzten die Gelegenheit, das Jahr 2010 in enspannter Atmosphäre ausklingen zu lassen.

Wie jedes Jahr erfreuten sich die in Kooperation mit interfilm berlin präsentierten Kurzfilme großer Beliebtheit.


Icon Mehr über die Zeitschrift BERLINER REPUBLIK
Icon Zur Website der Zeitschrift BERLINER REPUBLIK

Linie

Weitere Einträge:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65